Narzissen, Osterglocken - Narcissus pseudonarcissus

Narzissen Narcissus pseudonarcissus Osterglocken Gelbe Narzisse Osterglocke Trompeten-Narzisse Blütezeit Standort Pflege Pflanzzeit
Narzissen

Deutsche Namen: Narzissen, Osterglocke, Gelbe Narzisse, Trompeten-Narzisse, Osterglocken

 

Botanischer Name: Narcissus pseudonarcissus

 

Familienname: Amaryllisgewächse, Amaryllidaceae

 

Beschreibung und Aussehen

Namenserklärung: pseudonarcissus (lat.) bedeutet unechte Narzisse, da Narzissen früher nicht als Narzissen angesehen wurden

 

Herkunft: West-, Mittel- bis Südeuropa, dort auf Gebirgswiesen und in steinigen Abhängen; heimische geschützte und gefährdete Wildstaude, Rote Liste: 3 (meist nur eingebürgert)

 

Wuchs: horstbildend, locker aufrechter Habitus mit drei bis sechs Blättern; 0,25 bis 0,60 m hoch (inkl. Blüte); Zwiebel der Narzisse ist mittelgroß und kahl

 

Laub: Blätter, grün, ganzrandig, linealisch; sommergrün

 

Blüte: Narzissen Blütezeit ist von März bis Mai (III bis V); gelbe Trompeten (= Gelbe Narzissen und Trompeten-Narzisse), leuchtend gelb, eine Blüten-Trompete pro Stiel; Form ist trichterförmig, glockig oder auch trompetig

 

Frucht: Kapseln

 

Standort: Vollsonniger bis absonniger Standort; durchlässige, mäßig trockene bis frische, humose, Böden; ph-Wert von sauer bis schwach alkalisch; die Narzisse ist kalktolerierend

 

Lebensbereiche: Fr1-2 (= Freiflächen, trockener bis frischer Boden), B1-2 (= Beet, trockener bis frischer B.)

 

Verwendung: Auf Rabatten, in Zwiebelblumen- und Stauden-Beete (z.B. mit Bergenien), auf Wiesen- und Rasenflächen, zwischen Gehölzen, in Naturgärten, als Unterpflanzung in Trögen und Kübeln; Narzissen sind in den top10 der Schnittblumen, vor allem zu Ostern ist die Osterglocke die Blume Nr.1; auch als Heil- und Medizinpflanze wird die Osterglocke genutzt; zur Auswilderung an Hängen und in Ausgleichsflächen

 

Pflanztipps: 3 bis 10 Narzissen pro Quadratmeter (qm); Pflanzabstand 0,10 bis 0,30 m; in lockeren Gruppen von 3 bis 10 Osterglocken (bzw. Zwiebeln) zu pflanzen

 

Pflanzzeit: Narzissen von September bis Oktober pflanzen, Pflanztiefe 10 bis 15 cm; früh gepflanzte Narzissen-Zwiebeln sollten vor starken Nachtfrösten geschützt werden (mit Mulch, Häcksel oder Torf)

 

Pflege: Schnitt: Verwelkte Osterglocken-Blüten sollten entfernt werden, damit keine Samenstände ausgebildert werden (bessere Blüte im Folgejahr); die Blätter müssen bis zur kompletten Welke (= eingezogen in die Zwiebel) stehen bleiben und können dann geschnitten werden;
Narzissen-Blüten: Blüten können bedenkenlos abgeschnitten werden; während der Blütezeit benötigen Narzissen einen feuchten Boden;
Düngung: Die Garten- Narzisse Anfang März z.B. mit Blaukorn (40- 50 Gramm pro Quadratmeter) und Narzissen Ende April z.B. mit Hornmehl, Hornspäne, Knochenmehl oder anderen organischen Düngern

 

Hinweise: Winterhart, frosthart, nicht anspruchsvoll, Narzissen wachsen fast überall; erst nach dem Absterben der Blätter (= 6 Wochen nach der Narzissen-Blüte) herunterschneiden bzw. mähen; Osterglocken als Schnittblume erst nach einem Tag in einem Extra-Gefäß zu anderen Schnittblumen stellen.

Osterglocken sind giftig!!

Wirkstoffe: Die gesamte Osterglocke enthält Homolycorin, Narcissidin, Lycorin, Hämanthamin, Tazettin, Anhydromethylpseudolycorin, Methylpseudolycorin, Magnarcin, Lycorenin, Narcissamin und Fiancin.
Giftige Teile: Alle Pflanzenteile der Narzisse sind giftig; am giftigsten ist die Zwiebel. Auch Blumenwasser von Narzissen ist giftig (siehe Narzissen in Vasen)
Wirkung: Bei oraler Einnahme kann es zu Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und einem Schock kommen. Bei Hautkonakt kann es zu Ausschlag kommen (ähnlich wie bei Brennesseln).
Gegenmaßnahmen: Bei oraler Einnahme reicht die Applikation von medizinischer Kohle. Die weiteren Maßnahmen erfolgen symptomatisch. Bei Hautkontakt mit Osterglocken sollte man die Stelle mit Wasser waschen.

 

Vermehrung: Durch Tochterzwiebeln

 

Besondere Arten und Sorten: Von Narcissus pseudonarcissus gibt es viele Hybridsorten; einfache Osterglocken-Sorten: 'Irene Copeland', 'Fortune', 'Passionale', 'Ambergate', 'Tahiti'; Narcissus-Hybriden: 'Narcissus Jumblie', 'Narcissus rmiexii', 'Narcissus triandrus'

Bilder von Narzissen - Narcissus pseudonarcissus:

Mehr zum Thema Narzissen Narcissus pseudonarcissus Osterglocken Gelbe Narzisse Osterglocke Trompeten-Narzisse Blütezeit Standort Pflege Pflanzzeit:
Stand 28.06.2016